Haus zu verkaufen

-Weidkamp 155 F-

 

Doch leider ist

das nicht so einfach...

 

Aus diesem Grund

nun Infos zum Stand der Dinge

Zum Haus

EG: Küche & Wohnraum
OG: Schlafz., Gästez., Bad
Keller: Waschküche & 2 Räume
Dachboden ausbaufähig

Ausstattung

Nachtspeicherheizung
Glasfaseranschluss
Garage mit eigenem Westnetz-
Stromanschluss

Grundstücksgrößen

Haus: 285 m²
Garage: 29 m²
Gesamt: 314 m²
Bodenrichtwert: 300 €/m²

Kontakt

Peter Knippers
0179 3973835
peter@knippers.de

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, Interessentinnen und Interessenten,

auf dem Siedlungsfest und bei anderen Gelegenheiten hatte ich dem einen oder anderen versprochen mich zu melden, wenn das Haus Weidkamp 155 F verkauft werden soll. Dies ist seit geraumer Zeit der Fall, das hat sich sicherlich herumgesprochen, doch leider ist das nicht so einfach wie man sich das im Allgemeinen vorstellt. In den letzten Monaten hatte ich so einiges zu klären, Unterlagen zu beschaffen und bei Ämtern und Gerichten die Genehmigung zum Verkauf des Hauses zu erwirken.

Das Haus wurde 1958 im Erbbaurecht erbaut, meine Eltern haben es 1964 erworben und mit der damaligen Gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft Rossenray m.b.H einen Erbpachtvertrag über 99 Jahre geschlossen, der noch bis 2055 läuft. Der aktuelle Grundstückseigentümer, die Thelen-Gruppe in Essen, ist leider nicht daran interessiert, das Grundstück zu veräußern.

Dies hat zur Folge, dass sich beim Verkauf des "Erbbaurechts" die Erbpacht für das Grundstück ändern wird. Wie diese zukünftig aussehen wird will mir der aktuelle Grundstücksbesitzer vor dem Verkauf nicht nennen und macht den zukünftigen Erbbauzins von der Vorlage eines unterschriebenen Kaufvertrages für das Haus abhängig.

Nach Auskunft meines Anwalts ist dies wohl offensichtlich rechtens, was ich jedoch noch anderweitig prüfen lasse. Den Angaben meines Anwalts zu Folge kann der Erbbauzins bei Neuberechnung durch Verkauf des Erbbaurechtes jährlich bis zu 4 % des Grundstückswertes betragen, der vom Käufer des Hauses zukünftig jährlich zu entrichten ist.

Am 19.3.24 hatte ich einen Termin mit 2 Geschäftsführern des Grundstückseigentümers, die das Haus besichtigt haben, um mir ein Ankaufangebot zu unterbreiten. Sollte es zu einem Ankauf durch die Thelen-Gruppe kommen würde das Haus "aufgehübscht" und im Anschluss nebst Garage vermietet.

Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Sollte jemand Fragen haben, nur zu, ich bin per Mail oder telefonisch ansprechbar. Die Kontaktdaten stehen oberhalb dieser Information. Gegen die Weitergabe des Links zu dieser Seite an Interessierte habe ich keinerlei Einwände.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Knippers

Stand: 20.03.2024